Bundesverband Lebensrecht e. V.


Fehrbelliner Straße 99
10119 Berlin

Telefon (030) 644 940 39
Fax (030) 440 588 67
berlin at bv-lebensrecht.de

VR 21841 AG Berlin

Vorsitzende

Alexandra Linder

Spendenkonto

DE21 3706 0193 6006 2570 10 (GENODED1PAX)

Marsch für das Leben 2018 am 22.09.2018 in Berlin

Aktuell

  • § 219a schützt Frauen – Werbung für Abtreibungen verhindern! (12.12.2017)

    Bundestagsabgeordnete unterstützen Kampagne in Berlin - Zum heutigen Start der Kampagne „Keine Werbung für Abtreibung“ sagt Alexandra Maria Linder, Vorsitzende des Bundesverbands Lebensrecht (BVL) Die heutige Demonstration des Bundesverbands Lebensrecht in Berlin vor dem Reichstag ist ein sichtbares und wichtiges Signal für Politik ... > weiter lesen

  • „Werbung für Abtreibung verletzt die Menschenwürde“ (24.11.2017)

    Bundesverband Lebensrecht begrüßt Urteil des Amtsgerichts Gießen - Zur Verhandlung gegen eine Abtreibungsärztin wegen strafbarer Werbung für Schwangerschafts­abbrüche vor dem Amtsgericht Gießen erklärt die Vorsitzende des Bundesverbands Lebensrecht, Alexandra Linder, in Berlin: Der Bundesverband Lebensrecht begrüßt das heutige Urteil des ... > weiter lesen

  • „Werbung für Schwangerschaftsabbrüche hat in einer humanen Gesellschaft keinen Platz“ (23.11.2017)

    „Arzte für das Leben“: Abtreibung ist keine normale medizinische Leistung, sondern die Tötung eines Menschen vor seiner Geburt. - (PM) - Morgen, am 24. November 2017, wird das Amtsgericht Gießen über einen Fall der unerlaubten Werbung für Abtreibung in einer Praxis für Allgemeinmedizin entscheiden. Grundlage des Verfahrens ist § 219a des Strafgesetzbuchs, das außerhalb von anerkannten Beratungsstellen ... > weiter lesen

  • Leopolina-Entwurf für ein Fortpflanzungsmedizingesetz „eklatanter Verstoß gegen die Menschenrechte“ (24.10.2017)

    Ärzte für das Leben kritisieren Vorstoß der „Nationalen Akademie der Wissenschaft“, Leopoldina, scharf - (PM) Im Oktober 2017 hat die Arbeitsgruppe „Eckpunkte für ein Fortpflanzungsmedizingesetz“ der Nationalen Akademie der Wissenschaft „Leopoldina“ ein Positionspapier veröffentlicht, das ihrer Meinung nach in der kommenden Legislaturperiode aufgegriffen werden sollte. Die ... > weiter lesen

  • „Zukunft statt Abtreibung!“ (17.10.2017)

    5. Kundgebung vor der Abtreibungsklinik von Friedrich Stapf in München-Freiham mit über 250 Teilnehmern ein starkes Zeichen für das Leben - (PM) Vergangenen Sonntag, am 15.10.2017, war der Platz vor der Abtreibungsklinik voll: junge Teilnehmer, viele Familien, eine Gruppe aus Österreich sowie ein Bus voller Lebensschützer aus Baden-Württemberg waren zur Kundgebung „Zukunft statt Abtreibung!“ angereist. Angesichts ... > weiter lesen

Fachtagung „Bioethik und Menschenwürde“ am 15.09.2017 in Berlin